Hilfreich! 140
Ihr Autokredit Vergleich seit 1999

Restschuldversicherung

Die Restschuldversicherung sichert den Autokredit in zweifacher Hinsicht ab. Einerseits wird die Familie des Kreditnehmers oder seine Erben abgesichert und andererseits auch die Bank, die im Zusammenhang mit der Kreditvergabe häufig den Abschluss einer RSV verlangt.

Was ist eine Restschuldversicherung

In Abhängigkeit vom gewählten Leistungsumfang greift die Restschuldversicherung bei Arbeitsunfähigkeit infolge von Krankheit oder Unfall, bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit und im Todesfall des Kreditnehmers. Üblicherweise wird die Restschuldversicherung zusammen mit einem Autokredit abgeschlossen, die Banken arbeiten mit Versicherungsgesellschaften zusammen. Gezahlt wird der Beitrag für die Restschuldversicherung zusammen mit der monatlichen Rate. Die Kosten für die Restschuldversicherung, die vom Geschlecht und vom Alter des Versicherungsnehmers sowie dem Kreditbetrag und der Laufzeit des Vertrages abhängig sind, werden im effektiven Jahreszins nicht zum Ausdruck gebracht.

Zum detaillierten Vergleich der Anbieter gelangen Sie hier: Autokredit Vergleich

Nachteile der Restschuldversicherung

Der Abschluss einer RSV, Kreditversicherung oder Kreditlebensversicherung – so wird sie häufig auch bezeichnet, kann den Kredit erheblich verteuern. Insbesondere, wenn die Kreditnehmer schon älter sind. Sie kann ohne Gesundheitsprüfung und –fragen abgeschlossen werden. Aber im Falle der Inanspruchnahme ist es schon von Bedeutung, welche Vorerkrankungen bestanden haben oder ob eine bevorstehende Arbeitslosigkeit schon bekannt war. Leistungsfrei bleiben die Versicherer auch bei Suchterkrankungen oder Krankheiten infolge von Schwangerschaft sowie bei Selbstmord.

Wer als Kreditnehmer nicht selbst von der Notwendigkeit der Restschuldversicherung überzeugt ist, sollte wohl überlegen, ob er den Abschluss wünscht. Häufig verkaufen die Banken die Versicherung an die Kreditnehmer in ihrem ureigenen Interesse, um die Kredite zu besichern und parallel Provision zu verdienen.


Verbraucherschützer kritisieren die Restschuldversicherung


Von Verbraucherschützern wird die Restschuldversicherung als Kostentreiber kritisiert. Insbesondere deshalb, weil viele Banken dazu übergegangen sind, den Abschluss der RSV an die Kreditgenehmigung zu koppeln, nach dem Motto – ohne RSV kein Kredit. Verbraucher, die einen Autokredit beantragen, sollten also nicht nur auf die Zinsen sehen, wenn sie verschiedene Angebote vergleichen, sondern immer auch auf die Kosten Versicherung. Entsprechend den Bestimmungen der neuen Verbraucherkreditrichtlinie müssen die Kosten aus der RSV in den effektiven Jahreszins eingerechnet werden, wenn es nicht ausdrücklicher Kundenwunsch war, die Versicherung abzuschließen. Oft wird die RSV den Kreditnehmern aber regelrecht untergejubelt. Deswegen sollten die Vertragsunterlagen vor der Unterschrift ganz genau gelesen und geprüft werden,

Zum detaillierten Vergleich der Anbieter gelangen Sie hier: Autokredit Vergleich